Beratung und Coaching

Beratung & Coaching – Wir geben unsere Erfah­rungen weiter!

Im Rahmen unserer Projektarbeiten haben wir zur Softwareentwicklung, den Methoden und Technologien viel Know-how erarbeitet und Erfahrungen gesammelt. Wir teilen diese Expertise mit Ihnen!

Durch unsere langjäh­rige Erfah­rung kennen wir die Anfor­de­rungen, die Arbeits­weise und auch die Erwar­tungen anderer Bereiche an Software­ent­wick­lung im Maschinen- und Anlagenbau und aus vielen anderen Branchen sehr genau. Deshalb können wir Unter­nehmen mit unserer darauf ausge­rich­teten und struk­tu­rierten Methodik effektiv und erfolg­reich unter­stützen. Dieses Metho­den­wissen, aber auch unsere Erfah­rungen in der Anwen­dung neuester Techno­lo­gien und Tools bringen wir in die Projekt­ar­beit mit Ihnen, unseren Kunden ein.

Dieses Wissen, unser Know-how und unsere Erfah­rungen geben wir im Rahmen der Projekt­ar­beit auch an Ihre Mitar­beiter im Software­be­reich weiter oder führen auf Wunsch spezi­elle Beratungen/ Coachings durch. Denn auch wir bilden uns laufend fort, probieren Neues aus, verwerfen und extra­hieren daraus die Grund­lage für unsere Arbeit: unsere Exper­tise! Doch diese kommt nur dann voll zur Geltung und fließt in den Projekt­er­folg mit ein, wenn auch Ihre Software­ent­wickler in Ihrem Unter­nehmen – wir verstehen sie als unsere Partner – dieses Wissen verstehen, mittragen und anwenden können.

 

Im Rahmen der Beratung bzw. des Coachings bieten wir Ihnen ein sehr breites Spektrum unseres  Experten- und Erfahrungswissens:

Techno­lo­gie­kom­pe­tenz

Abhängig von den Anfor­de­rungen und langfris­tigen Zielset­zungen setzen wir moderne und innova­tive Techno­lo­gien ein. Dabei bauen wir flexible Software­ar­chi­tek­turen auf, nutzen lokale Edge-Cloud-Konzepte oder Cloud-Lösungen verschie­dener Anbieter.

Entwick­lungs­werk­zeuge

Wir verfolgen die Strategie, für die jewei­lige Problem­stel­lung das richtige Lösungs­kon­zept aus Software­ar­chi­tektur, Program­mier­spra­chen und dem Zusam­men­spiel von Tools zu erarbeiten. Weil wir dadurch einen sehr breiten Überblick haben, können wir wertvolle Erfah­rungen teilen.

Metho­den­kom­pe­tenz

In unserer Projekt­ar­beit gehen wir erfolg­reich nach dem SCRUM-Modell vor, wenden Design Thinking, Kanban, DevOps und andere bewährte Methoden der agilen Software­ent­wick­lung an.

Quali­täts­aspekte

Bei der Software­ent­wick­lung legen wir  großen Wert auf die Einhal­tung nicht-funktio­naler Anfor­de­rungen. Die Stich­worte lauten Wartbar­keit, Erwei­ter­bar­keit und Wieder­ver­wend­bar­keit, um so nachhal­tige Software­lö­sungen zu schaffen.

Tool-gestütztes Vorgehen

Im Entwick­lungs­pro­zess des Conti­nuous Develo­p­ment setzen wir profes­sio­nelle Systeme ein, um die Qualität abzusi­chern und dennoch flexibel auf Änderungs­wün­sche reagieren zu können. Die Phasen bestehen dabei aus Conti­nuous Integra­tion, Conti­nuous Delivery und Conti­nuous Deployment.

Virtu­elle Inbetriebnahme

Im Rahmen der SPS-Program­mie­rung setzen wir erfolg­reich Tools zur virtu­ellen Inbetrieb­nahme ein. Deshalb haben wir viel Erfah­rung im Aufbau und der Anwen­dung eines digitalen Zwillings und in der erfolg­rei­chen Integra­tion innova­tiver Simula­ti­ons­sys­teme in den Entwicklungsprozess.

Künst­liche Intelligenz/ Machine Learning

Für bestimmte Aufga­ben­stel­lungen bietet der Einsatz von Algorithmen zum maschi­nellen Lernen aus Daten völlig neue Möglich­keiten. Ob damit die Qualität erhöht, die Kosten gesenkt oder sogar neue Geschäfts­mo­delle geschaffen werden: Wir sind auf allen diesen Ebenen tätig.

IIoT-Building Blocks

Für unsere eigenen Projekte und für indus­tri­elle Anwender haben wir mit den IIoT Building Blocks ein Ecosystem aus leistungs­fä­higen Software­mo­dulen geschaffen, mit denen aus Daten Wissen generiert werden kann. Ideal einge­setzt werden diese entspre­chend des Vorge­hens­mo­dells CRISP-DM.

Sprechen Sie uns bitte an, falls Sie aus obigem Portfolio einen indivi­du­ellen Bedarf an Beratung oder Coaching haben. Wir lassen Sie gerne an unseren Erfah­rungen teilhaben!

Weitere Aktivitäten
Die iT Engineering GmbH reagiert auf veränderte Rahmenbedingungen & firmiert künftig unter dem Namen "iT Engineering Software Innovations GmbH". Gleichzeitig werden die MES-Aktivitäten in das neu gegründete Unternehmen "iT Engineering Manufacturing Solutions GmbH" ausgelagert.
Eine Initiative des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW e.V.) entwickelt momentan die universelle Schnittstelle "umati" für Werkzeugmaschinen. iT Engineering Software Innovations GmbH unterstützt das Konsortium ab sofort als Software Partner.
Scroll to Top