Wir lieben Heraus­for­de­rungen und freuen uns über die Erfolge unserer Kunden

Wir lieben Heraus­for­de­rungen und freuen uns über die Erfolge unserer Kunden

Wofür wir stehen

Cloud-Techno­lo­gien, mobiles Internet, Simula­tion, Virtual-/Augmented-Reality und Künstliche Intel­li­genz sind nur einige der Enabler für Indus­trie 4.0. Bei der dadurch entste­henden Dynamik begleiten wir unsere Kunden mit unserer Kompe­tenz in der Software­ent­wick­lung, die digitale Trans­for­ma­tion der Indus­trie zu gestalten. Mit agilen Werten und Prinzi­pien unterstützen wir die Entwick­lung digitaler Produkte für neue Geschäftsmodelle.

Unsere Motiva­tion

„Maschinen mit Software intel­li­gent zu verbinden, das war und ist unser Leitmotiv.“

Im Jahr 2000 haben wir die iT Enginee­ring GmbH aus der Überzeu­gung gegründet, dass die Wertschöp­fung durch Software im Maschi­nenbau weiter steigen wird. Ziel war es damals, mit unseren Erfah­rungen in unter­schied­li­chen Branchen und unserer Exper­tise in der Software­ent­wick­lung, innova­tive, wartbare und erwei­ter­bare Software­lö­sungen im Maschi­nenbau zu entwickeln.

Mit dieser Vision haben wir uns konti­nu­ier­lich weiter­ent­wi­ckelt und am Markt fest etabliert. Zwischen­zeit­lich steht ein Team aus mehr als 25 Software­ent­wick­lern hinter dieser Idee. Heute entwi­ckeln wir Lösungen für industrielle Anwen­dungen mit agilen Methoden und modernsten Technologien.

Die enorme Dynamik der vergan­genen Jahre in diesem Bereich bestä­tigt unsere ursprüngliche Annahme und stimmt uns für die Zukunft zuversichtlich.

Wolfram Schäfer - Geschäftsführer iT Engineering Software Innovations
Wolfram Schäfer, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter

Software­ent­wick­lung

Wir helfen unseren Kunden zu Vorrei­tern in einer digita­li­sierten Welt zu werden!

Icon für Agilität

Agil.

In einem sich schnell verän­dernden Umfeld leben wir die Werte und Prinzi­pien des „Agilen Manifests“.

Raketen-Icon für Innovation

Innovativ.

Zukunfts­ori­en­tiert und offen entwi­ckeln wir innova­tive Produkte und Dienst­leis­tungen mit und für unsere Kunden.

Checklisten-Icon für Zuverlässigkeit

Zuver­lässig.

Wir denken und handeln eigen­ver­ant­wort­lich und sind für Sie stets ein absolut verläss­li­cher Partner!

Unsere Werte

Folgende Werte sind für uns zentrale Schlüs­sel­fak­toren, die unsere Zusam­men­ar­beit prägen und unser Unter­nehmen wertvoll für unsere Kunden und unsere Mitar­bei­te­rInnen machen.

Ehrlichkeit 

Wir sind und handeln ehrlich im Unter­nehmen und nach außen gegenüber unseren Kunden und Partnern. Das umfasst unseren offenen Umgang mitein­ander, unsere Dienst­leis­tungen und unsere Produkte. Dadurch verdienen wir uns langfristig wertvolles Vertrauen und können uns auch selbst darauf verlassen. 

Respekt 

Wir verhalten uns respekt­voll gegenüber Mitar­bei­tern­Innen, Vorge­setzten, Kunden und Partnern. Dazu gehören ein wertschät­zender und toleranter Umgang mitein­ander, eine zuver­läs­sige Arbeits­weise und pünktliche Terminerfüllung sowie ein empathi­sches und partner­schaft­li­ches Verhalten gegenüber unseren Kunden. 

Eigenverantwortung 

Wir fördern und bieten die Rahmen­be­din­gungen für eigen­ver­ant­wort­li­ches Denken und Handeln. Das äußert sich in unserer inneren Motiva­tion, das Beste zu geben, unserer engagierten Einsatz­be­reit­schaft, unserer ziel- und erfolgs­ori­en­tierten Arbeits­weise und in unserer leiden­schaft­li­chen Kundenorientierung. 

Mitarbeiterfreundlichkeit 

Unser Unter­nehmen verhält sich mitar­bei­ter­freund­lich und bietet dafür Rahmen­be­din­gungen. Das zeigt sich in der Verant­wor­tung des Unter­neh­mens für die persön­liche Sicher­heit und fachliche Weiter­ent­wick­lung jedes Einzelnen, im kolle­gialen und teamori­en­tierten Mitein­ander, im Streben nach Erfüllung und Zufrie­den­heit sowie in der Verein­bar­keit von Privat­leben und Beruf. 

Professionalität 

Wir arbeiten in einem profes­sio­nellen Umfeld und entwi­ckeln stetig die erfor­der­li­chen Rahmen­be­din­gungen weiter. Das zeigt sich in unserer indivi­du­ellen Fachkom­pe­tenz, in unseren modernen Tools und struk­tu­rierten Prozessen, die für unsere Kunden zu einem quali­tativ hochwer­tigen, zu einem perfekten Projekt­er­gebnis führen. 

Unsere Motiva­tion

Im Jahr 2000 haben wir die iT Enginee­ring GmbH aus der Überzeu­gung gegründet, dass die Wertschöp­fung durch Software im Maschi­nenbau weiter steigen wird. Ziel war es damals, mit unseren Erfah­rungen in unter­schied­li­chen Branchen und unserer Exper­tise in der Software­ent­wick­lung, innova­tive, wartbare und erwei­ter­bare Software­lö­sungen im Maschi­nenbau zu entwickeln.

Mit dieser Vision haben wir uns konti­nu­ier­lich weiter­ent­wi­ckelt und am Markt fest etabliert. Zwischen­zeit­lich steht ein Team aus mehr als 25 Software­ent­wick­lern hinter dieser Idee. Heute entwi­ckeln wir Lösungen für industrielle Anwen­dungen mit agilen Methoden und modernsten Technologien.

Die enorme Dynamik der vergan­genen Jahre in diesem Bereich bestä­tigt unsere ursprüngliche Annahme und stimmt uns für die Zukunft zuversichtlich.

Unser Netzwerk

Verbände

Als Mitglied des VDMAs sind wir in den Fachver­bänden Software & Digita­li­sie­rung und Elektri­sche Automa­tion aktiv. Unser Geschäfts­führer Wolfram Schäfer ist Vorstands­mit­glied im Fachver­band SuD und für die Themen Big Data/ Cloud Compu­ting, Simula­tion, KI/ ML & Software Enginee­ring verant­wort­lich. Im Fachver­band Elektri­sche Automa­tion berichten wir über unsere Erfah­rungen in der Automa­ti­sie­rung für den Maschinen- u. Anlagenbau. 

VDMA e.V.

Als Mitglied im Netzwerk Allianz Indus­trie 4.0 verfolgen wir das Ziel, Baden-Württem­berg als weltweit führende Region für Indus­trie 4.0 Techno­lo­gien zu etablieren. Beson­ders kleine und mittlere Unter­nehmen sollen von den Maßnahmen der Allianz profi­tieren. Unser Geschäfts­führer Wolfram Schäfer führt als Experte für Indus­trie 4.0 Scoutings durch und berät KMUs auf dem Weg zu Digitalisierung. 

Allianz Indus­trie 4.0

Wir sind Gründungs­mit­glied im Netzwerk Künst­liche Intel­li­genz der IHK Reutlingen. Das Netzwerk führt Unter­nehmen und wissen­schaft­liche Einrich­tungen zusammen. Ziel ist, dass KI-Lösungen leichter in den Unter­nehmen der Region Neckar-Alb umgesetzt werden können. Im Mittel­punkt stehen Use Cases rund um KI, Machine Learning, Predic­tive Mainten­ance und IIoT. 

Netzwerk Künst­liche Intelligenz

Als Mitglied des VDMAs sind wir in den Fachver­bänden Software & Digita­li­sie­rung und Elektri­sche Automa­tion aktiv. Unser Geschäfts­führer Wolfram Schäfer ist Vorstands­mit­glied im Fachver­band SuD und für die Themen Big Data/ Cloud Compu­ting, Simula­tion, KI/ Machine Learning & Software Enginee­ring verant­wort­lich. Im Fachver­band Elektri­sche Automa­tion berichten wir über unsere Erfah­rungen in der Automa­ti­sie­rung für den Maschinen- u. Anlagenbau. 

VDMA e.V.

Als Mitglied im Netzwerk Allianz Indus­trie 4.0 verfolgen wir das Ziel, Baden-Württem­berg als weltweit führende Region für Indus­trie 4.0 Techno­lo­gien zu etablieren. Beson­ders kleine und mittlere Unter­nehmen sollen von den Maßnahmen der Allianz profi­tieren. Unser Geschäfts­führer Wolfram Schäfer führt als Experte für Indus­trie 4.0 Scoutings durch und berät KMUs auf dem Weg zu Digitalisierung. 

Allianz Indus­trie 4.0

Wir sind Gründungs­mit­glied im Netzwerk Künst­liche Intel­li­genz der IHK Reutlingen. Das Netzwerk führt Unter­nehmen und wissen­schaft­liche Einrich­tungen zusammen. Ziel ist, dass KI-Lösungen leichter in den Unter­nehmen der Region Neckar-Alb umgesetzt werden können. Im Mittel­punkt stehen Use Cases rund um KI, Machine Learning, Predic­tive Mainten­ance und IIoT. 

Netzwerk Künst­liche Intelligenz

Als Mitglied im Arbeits­kreis „Forschung & Entwick­lung“ der IHK Reutlingen betei­ligen wir uns aktiv am Dialog zwischen Wirtschaft, Wissen­schaft und Techno­lo­gie­un­ter­nehme in der Region Neckar-Alb. Wir berichten unter anderem über Schnitt­stellen zwischen Mechanik & IT sowie deren Auswir­kungen auf die Software-Entwick­lung und –qualität. So können Syner­gien genutzt werden und neue Projekte entstehen. 

Netzwerk Forschung & Entwick­lung der IHK Reutlingen

Als Mitglied im Arbeits­kreis „Forschung & Entwick­lung“ der IHK Reutlingen betei­ligen wir uns aktiv am Dialog zwischen Wirtschaft, Wissen­schaft und Techno­lo­gie­un­ter­nehme in der Region Neckar-Alb. Wir berichten unter anderem über Schnitt­stellen zwischen Mechanik & IT sowie deren Auswir­kungen auf die Software-Entwick­lung und –qualität. So können Syner­gien genutzt werden und neue Projekte entstehen. 

Netzwerk Forschung & Entwick­lung der IHK Reutlingen

Wir sind aktives Mitglied im Landes­netz­werk Mecha­tronik BW, dem Koope­ra­ti­ons­ver­bund leistungs­starker Partner aus Indus­trie, Dienst­leis­tung, Forschung und Lehre. Im Rahmen der Themen Software­ent­wick­lung für mecha­tro­ni­sche Systeme und Indus­trie 4.0 betei­ligen wir uns lösungs- und praxis­ori­en­tiert am Techno­logie- und Wissens­transfer inner­halb des Netzwerks. 

Landes­netz­werk Mecha­tronik BW GmbH

Wir arbeiten im VDW (Verein Deutscher Werkzeug­ma­schi­nen­fa­briken e. V.) an der Entwick­lung der univer­sellen Schnitt­stelle für Werkzeug­ma­schinen „umati“ mit. Mit ihr als neuer weltweiter Standard wird die Daten­er­fas­sung von Maschinen unter­schied­li­cher Hersteller und Genera­tionen möglich sein. Damit werden neue Poten­ziale für die Produktion der Zukunft eröffnet. 

umati – univer­selle Maschinenschnittstelle

Wir sind aktives Mitglied im Landes­netz­werk Mecha­tronik BW, dem Koope­ra­ti­ons­ver­bund leistungs­starker Partner aus Indus­trie, Dienst­leis­tung, Forschung und Lehre. Im Rahmen der Themen Software­ent­wick­lung für mecha­tro­ni­sche Systeme und Indus­trie 4.0 betei­ligen wir uns lösungs- und praxis­ori­en­tiert am Techno­logie- und Wissens­transfer inner­halb des Netzwerks. 

Landes­netz­werk Mecha­tronik BW GmbH

Wir arbeiten im VDW (Verein Deutscher Werkzeug­ma­schi­nen­fa­briken e. V.) an der Entwick­lung der univer­sellen Schnitt­stelle für Werkzeug­ma­schinen „umati“ mit. Mit ihr als neuer weltweiter Standard wird die Daten­er­fas­sung von Maschinen unter­schied­li­cher Hersteller und Genera­tionen möglich sein. Damit werden neue Poten­ziale für die Produktion der Zukunft eröffnet. 

umati – univer­selle Maschinenschnittstelle

Partner

Wir sind Enginee­ring-Partner von ISG Industrielle Steue­rungs­technik GmbH in Stutt­gart. Mit der Simula­ti­ons­soft­ware „ISG-virtuos“ erstellen wir ein virtu­elles Modell Ihrer Maschine und führen die Software­ent­wick­lung (Weiter­ent­wick­lungen, Funkti­ons­tests) bis zur Inbetrieb­nahme (VIBN) der Maschine durch. Mit „ISG-dirigent“ können die Simula­ti­ons­tests automa­ti­siert werden. 

ISG Industrielle Steue­rungs­technik GmbH

Wir sind Projekt-Partner der Simpli­fier AG in Würzburg. Mithilfe der Low-Code-Platt­form Simpli­fier können integrierte Unter­neh­mens­an­wen­dungen konfi­gu­rativ erstellt werden („Low Code“). Das System basiert auf modernen und innova­tiven (Web)-Technologien. Damit können einfach und schnell einzelne Uses Cases der digitalen Trans­for­ma­tion des Shopf­loors umgesetzt werden. 

Simpli­fier AG – Low-Code – Plattform

Unserem Schwes­ter­un­ter­nehmen iT Enginee­ring Manufac­tu­ring Solutions GmbH sind wir stark verbunden. iTE MS entwi­ckelt und vertreibt die MES-Lösung „EMC“ als Standard-Produk­ti­ons­soft­ware und steht damit für die Optimie­rung der Ferti­gungs­pro­zesse und für die Steige­rung der Produk­ti­vität im Shopf­loor. In Kombi­na­tion sind unsere beiden Bereiche entschei­dende Schlüs­sel­kom­pe­tenzen bei Projekten im Sinne von Indus­trie 4.0.

iT Enginee­ring Manufac­tu­ring Solutions GmbH

Wir sind Enginee­ring-Partner von ISG Industrielle Steue­rungs­technik GmbH in Stutt­gart. Mit der Simula­ti­ons­soft­ware „ISG-virtuos“ erstellen wir ein virtu­elles Modell Ihrer Maschine und führen die Software­ent­wick­lung (Weiter­ent­wick­lungen, Funkti­ons­tests) bis zur Inbetrieb­nahme (VIBN) der Maschine durch. Mit „ISG-dirigent“ können die Simula­ti­ons­tests automa­ti­siert werden. 

ISG Industrielle Steue­rungs­technik GmbH

Wir sind Projekt-Partner der Simpli­fier AG in Würzburg. Mithilfe der Low-Code-Platt­form Simpli­fier können integrierte Unter­neh­mens­an­wen­dungen konfi­gu­rativ erstellt werden („Low Code“). Das System basiert auf modernen und innova­tiven (Web)-Technologien. Damit können einfach und schnell einzelne Uses Cases der digitalen Trans­for­ma­tion des Shopf­loors umgesetzt werden. 

Simpli­fier AG – Low-Code – Plattform

Unserem Schwes­ter­un­ter­nehmen iT Enginee­ring Manufac­tu­ring Solutions GmbH sind wir stark verbunden. iTE MS entwi­ckelt und vertreibt die MES-Lösung „EMC“ als Standard-Produk­ti­ons­soft­ware und steht damit für die Optimie­rung der Ferti­gungs­pro­zesse und für die Steige­rung der Produk­ti­vität im Shopf­loor. In Kombi­na­tion sind unsere beiden Bereiche entschei­dende Schlüs­sel­kom­pe­tenzen bei Projekten im Sinne von Indus­trie 4.0.

iT Enginee­ring Manufac­tu­ring Solutions GmbH

Beratung und Coaching

Neben unseren Software­ent­wick­lungs­pro­jekten geben wir unsere Erfah­rungen aus der Praxis im Rahmen von Beratungs­leis­tungen weiter. Dafür betei­ligen wir uns auch an staat­lich geför­derten Angeboten. 

iT Enginee­ring Software Innovations

Beratung & Coaching

Im Rahmen unserer Projekte haben wir viel Know-How erarbeitet und Erfah­rungen gesam­melt. Wir teilen dieses Wissen mit Ihnen!

Wolfram Schäfer Industrie 4.0 Scout

Allianz Indus­trie 4.0

Industrie 4.0 Scouting

Die Allianz Indus­trie 4.0 Baden-Württem­berg bietet ihm Rahmen des Scoutings KMUs Orien­tie­rung auf dem Weg zur digitalen Transormation.

Wolfram Schäfer KI-Check

IHK Reutlingen

KI-Checker Neckar-Alb

Mit dem regio­nalen Labor „KI-Checker Neckar-Alb“ ermög­licht die IHK Reutlingen KMUs einen einfa­chen Zugang zu KI-Anwendungen.

Beratung und Coaching

Als Highlight bieten wir Ihnen unsere Erfah­rungen im Rahmen von Beratungs­leis­tungen an. Dafür haben wir uns speziell quali­fi­ziert und folgende Angebote sind zudem staat­lich gefördert.

The current query has no posts. Please make sure you have published items matching your query.